Bilder vom 3. Ranglistenturnier (BM) am 17.03.2018

Am 21.03.2017 um 18:30 Uhr fand in der Halle der BVG Nord in der Wiesenstr. die Pokalendrunde mit den 4 Halbfinalisten DRV Bund, BVG Nord, Vattenfall und dem Vorjahressieger BVG 08 statt. Unter der bewährten Leitung unseres Sportwartes Klaus Gerhard startet der Abend mit der Begrüßung und Auslosung der jeweiligen Halbfinale. 

Das Los ergab eine reine BVG-Paarung sowie die beiden favorisierten DRV Bund und Vattenfall als vermutlich vorweggenommenes Endspiel. 

Der Titelverteidiger gewann erwartungsgemäß gegen den letzten Vertreter der Sieger einer unteren Klasse mit 7:1. Das andere Spiel dauerte deutlich länger und wurde letztendlich nur durch die mehr gewonnenen Sätze entschieden. Christian Wagner und Carsten Schwemmer (beide DRV Bund) gewannen denkbar knapp jeweils nach einer 2:0 Führung am Ende mit 3:2, und Torsten Göhring hatte sogar 2 Matchbälle nicht nutzen können. Vor den Schlussdoppeln stand es 6:4 für DRV Bund und Vattenfall musste "nur" beide Doppel gewinnen, denn nach Sätzen lägen sie am Ende vorn. Timo Assheuer erwischte einen rabenschwarzen Tag und zusammen mit seinem Partner Dirk Burkhardt konnte er gegen die klug spielenden Torsten Göhring und Peter Keil lediglich einen Satz gewinnen. Das zweite Doppel ging glatt an die stark spielenden Andreas Grote und Thomas Felsch.

Das "kleine" Finale um Platz 3 ging erwartungsgemäß glatt mit 7:0 an DRV Bund, wobei trotz des klaren Ergebnisses gute Ballwechsel zustande kamen.

Das Endspiel wurde bereits im Anfangsdoppel entschieden, denn erneut gelang Torsten Göhring und Peter Keil ein Sieg, diesmal gegen Dirk Lautenschläger und Carsten Krampe-Knispel. Nachdem Thomas Felsch erneut einen 0:2 Rückstand aufholen musste, gewann er aber diesmal die nächsten 3 Sätze. Den Ehrenpunkt für BVG 08 holte Lars Forkl gegen Peter Keil, denn alle weiteren Spiele wurden durch Vattenfall gewonnen.

Nach einem langen und für alle anstrengenden Abend überreichte um 22:15 Uhr Klaus Gerhard den Pokal an den stolzen Mannschaftsführer und an diesem Abend ungeschlagenen Andreas Grote.

Gratulation an die Spieler des erstmaligen Pokalsieger Vattenfall, die sich riesig über den letzten fehlenden Herrentitel in ihrer Sammlung gefreut haben. 

 

v.l.n.r. Lautenschläger, Forkl, Goldhahn, Krampe-Knispel, Göhring, Keil (mit Pokal), Grote, Felsch

Ein großes Dankeschön an die BVG Nord, die erneut ihre Halle für die Pokalendrunde zur Verfügung gestellt haben.

AGrote, 23.03.2017